Deutschland Reisen

Konstanz

Seit ungefähr zwei Jahren habe ich die Zeitung GEO Saison, die jedes Monat über die verschiedensten Reiseziele berichtet, abonniert. Im November 2014 las ich in der Ausgabe einen Artikel zu Konstanz und seit diesem Zeitpunkt steht Konstanz auf meiner persönlichen „Travel-List”. Es ergab sich also, dass Konstanz auf dem Weg nach Genf lag und ich somit der Stadt endlich einen Besuch abstatten konnte. Und ich muss sagen: Konstanz, die Perle am Bodensee, hat mich umgehaut.

Egal in welcher Gasse man schlendert, es gibt immer was zu sehen: Von coolen Cafés bis hin zu Dekogeschäften. Manche Häuserfassaden sind wunderschön bemalt und man möchte gar nicht aufhören, durch die kleinen Gassen zu spazieren. Ihr merkt bestimmt, dass ich ganz hin und weg bin von dieser Stadt.

Nach unserem Besuch bei Schloss Neuschwanstein erreichten wir nachts Konstanz. Am darauf folgenden Tag machten wir uns auf den Weg in die Altstadt, da unsere airbnb Wohnung etwas außerhalb lag. Mit dem Bus waren es ungefähr 5-10min. Wenn es mal vorkommt, dass ich noch keine Idee habe, welches Restaurant ich besuchen möchte (meistens habe ich schon Monate vorher einen super Platz auf Instagram gesehen und gleich einen Screenshot davon gemacht), dann spaziere ich so lange herum bis ich ein passendes finde. An diesem Tag war es dann so, dass ich mich schon während dem Spaziergang am Vormittag nach einem geeigneten Frühstückslokal umsah.

 

ESSEN

Wir entdeckten gleich zwei Cafés und entschieden uns für Pano als den geeigneten Ort für Brunch und für Das Voglhaus Café , um dort am Nachmittag eine Pause einzulegen. Im Pano bestellt man an der Theke Paninis, die frisch zubereitet werden. Daneben gibt es noch Joghurts, Fruchtsalate, Frühstücksgebäck, Aufstriche, Marmelade, tolle Kaffees und auch eine Eistheke für heiße Sommertage. Also alles was mein Herz begehrt. Das Voglhaus Café hatte eine wahnsinnge Auswahl an Getränken, somit entschied ich mich für zwei. Ich liebe die Konzepte, die Einrichtung und das Angebot beider Cafés, die rund um die Uhr sehr gut besucht waren – also bin ich nicht die einzige 🙂

 

SIGHTSEEING

Ein jeder, der Konstanz einen Besuch abstattet, sollte den Stadtpark besichtigen, sich auf eine der Bänke am Seeufer hinsetzen und die Sonnenstrahlen genießen. Da der Stadtpark gleich neben dem Hafen liegt, kann man innerhalb von 5min zu Imperia, der Statue im Hafen, nach vor spazieren. Für einen guten Ausblick über Konstanz, nahmen wir die 193 Stufen rauf zur Spitze des Münsterturms. Von oben kann man das Geschehen Konstanz beobachten. Der Eintritt kostet 2€.

 

 

Das Voglhaus Café

DSC07697-min

Stadt

Pano Konstanz

Pano Konstanz

Pano Konstanz

Pano Konstanz

Ausblick Münsterturm

DSC07824-min

DSC07546-min

Dekoladen Konstanz

Shop in Konstanz

Stadtpark

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply