Reisen Schweiz

Zermatt · Hörnliweg

Falls ihr eurer Meinung nach im Bergdorf Zermatt noch nicht nah genug am Matternhorn dran seid, dann begebt euch über den Hörnliweg hinauf zur Hörnlihütte, die direkt am Fuße vom Matterhorn steht. Von der Hörnlihütte aus starten seit der Erstbesteigung 1865 die Expeditionen auf die Spitze des Matterhorns. 

Es dauert gar nicht lange, bis man oben angekommen ist und sich zur Belohnung eine heiße Schoko kaufen kann. Mit der Gondel ging’s von Zermatt aus auf die Station Schwarzwald. Unsere Wanderzeit betrug 2,5 Stunden, wir sind gemütlich und nicht zu schnell unterwegs gewesen. Ich war ganz erstaunt wie schnell man oben sein kann. Eine heiße Schoko kostet oben in der Hütte sogar weniger als in Zermatt selbst. Ein paar Gerichte gibt es auch zur Auswahl, wie zum Beispiel eine Gulaschsuppe, um sich für den Abstieg zu stärken. Während ihr das Essen und die warme Temperatur im Inneren der Hütte genießt, könnt ihr versuchen, Besteiger auf dem Matterhorn zu sehen. Vielleicht könnt ihr euch dafür ja mit einem Fernglas ausstatten? 😉

 

AUSRÜSTUNG

  • Wanderschuhe sind hier wirklich ein Muss
  • Sonnenbrille
  • Rucksack
  • Snacks – wie Äpfel und Müsliriegel
  • Wasser und davon ganz viel
  • Wanderstöcke
  • Jacke – zieht wenn möglich mehrere Schichten an, die ihr ausziehen könnt

 

Nichts für schwache Nerven!

Man mag zwar schnell bei der Hütte angelangt sein, aber der Weg dort hin ist manchmal nicht Ohne. Ich habe echte Höhenangst und kam dort auf der Hälfte des Weges schnell an meine Grenzen. Es gibt ein Geländer, das 200m über dem Boden befestigt war. Da ich aber unbedingt oben ankommen und mir auch selbst wieder einmal was beweisen wollte, musste ich da durch. Das letzte Viertel der Strecke war manchmal komplett vereist und schneebedeckt, da die Morgensonne auf der anderen Seite war und den Boden somit aufwärmen konnte. Aber mit dem richtigen Schuhwerk, etwas Mut und Anhalten bei den angebrachten Seilen übersteht man auch dieses Hinderniss. Wie gesagt, ich bin ja erst eine Anfängerin.

Und da ich so sehr damit beschäftigt war, mich überall festzuhalten, gibt es auch nur wenige Fotos.

Fazit: Das Zusammenreißen lohnt sich!

 

 

DSC08869-min

DSC08858-min

DSC08922-min

DSC08879-min

DSC08909-min

DSC08904-min

 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply WilliamkavY Montag, der 23. Mai 2016 at 02:18

    Really appreciate you sharing this article. Keep writing. Maltez

    • Reply Sirimah Montag, der 23. Mai 2016 at 12:26

      Thank you Maltez!

  • Reply WilliamkavY Samstag, der 18. Juni 2016 at 12:18

    upon this I have found It positively helpful and it has aided me out loads. I hope to contribute & assist other users like its helped me. Great job. Bebo

    • Reply Sirimah Samstag, der 18. Juni 2016 at 15:32

      Thank you very much!

    Leave a Reply